• Paradoxien linker Positionen zur Krim-Krise

    Die Hauptgründe für die Krim-Krise sind das Scheitern des postsowjetischen Entwicklungsmodells am Exempel der Ukraine, aber auch neo-imperialistische Machtpolitik Russlands als Kompensation für dessen postsowjetisch-postimperiale Depression. Dennoch führt gerade die Krim-Krise zu wahrhaft paradoxen linken Positionen, welche die Widersprüchlichkeit der eigenen außenpolitischen Vorstellungen offenlegen, diesmal exemplifiziert an der komplexen Situation der Ukraine bzw. der Krim. Mehr
  • Frauenkampftag 8. März 2014

    Der Internationale Frauen*kampftag steht für den Kampf für rechtliche, politische und wirtschaftliche Gleichstellung, ein selbstbestimmtes Leben, für das Recht auf körperliche Unversehrtheit, sowie sexuelle Selbstbestimmung. Beim ersten Internationalen Frauentag 1911 wurden Forderungen nach sozialer und politischer Gleichberechtigung auf die Straße getragen ... Mehr
  • Einschätzung des Europaparteitages

    Liebe Genossinnen und Genossen, der Europaparteitag und die Bundesvertreterversammlung sind zu Ende und wir wollen Euch unsere Einschätzung zukommen lassen. Beginnen möchten wir mit der bittersten Entscheidung des Wochenendes. Unser Kandidat Dominic Heilig ist trotz einer hervorragenden Rede und der Unterstützung durch Petra Pau, trotz seines wochenlangen inhaltlichen Einsatzes, von dem auch wir als Forum Demokratischer Sozialismus (fds) profitiert haben, nicht nominiert worden ... Mehr
  • Gegen eine Neugründung Europas

    Wo ist die reale Handlungsfähigkeit? Eine Antwort auf Felix Syrovotka. Die Debatte um die Europa-Politik der LINKEN spitzt sich zu. Dies zeigen die vielen Beiträge, aber auch die Kontroversen, in die sich inzwischen auch der Fraktionsvorsitzende eingeschaltet hat. Frank Puskarev und Thomas Händel ... Mehr
  • Das Richtige und das Notwendige

    Neues Deutschland: Der Ausgang der Bundestagswahlen hat deutlicher denn je gemacht: Erst wenn SPD und Grüne sich wirklich entschieden auf einen Politikwechsel einlassen, könnte die plurale Linke die Merkel-Union aus dem Sattel werfen. Sonst bleibt es dabei, dass einzelne Reformen wie der Mindestlohn in die neoliberale Politik integriert werden ... Mehr