• Ja zu Griechenland - Ja zu SYRIZA

    Die "Zeitung" mit den vier Großbuchstaben wirbt heute großseitig für ein Nein bei der morgigen Abstimmung im Bundestag über das Kreditprogramm für Griechenland! Wir werben für ein JA - Ein JA zu Griechenland und ein JA zu SYRIZA. Also: Einfach runterladen, ausdrucken und morgen mit JA stimmen! Euer fds! Mehr
  • LINKE-Minister werben für "JA" zum Kreditprogramm

    Europaminister Hoff & Markov werben in einem Schreiben an ihre Parteiführung für eine Zustimmung der Linksfraktion im Bundestag zum Kreditprogramm für Griechenland. Wir dokumentieren das entsprechende Schreiben. Mehr
  • LINKE zieht gestärkt in die Hamburger Bürgerschaft ein

    Uns haben einige Zuschriften erreicht, in denen um etwas mehr Informationen gebeten wurde. Und deshalb haben wir uns entschieden, heute einen Extra-Beitrag zum Hamburger Wahlergebnis zu veröffentlichen. Denn in der Tat, nicht nur für die Landespartei in Hamburg ist dieser Erfolg ein Meilenstein, auch für die Bundespartei und die noch wahlkämpfenden GenossInnen in Bremen, die sich im Mai dem Votum der Bremerinnen und Bremer stellen, ist das Ergebnis aus der Hansestadt ein sehr wichtiges. Grund genug also, genauer hinzuschauen. Mehr
  • Ein Ende der Eiszeit macht noch keinen Frühling

    Aktuell verharrt DIE LINKE immer noch in ihrer administrativ-solidarischen Diplomatie, - die sie selbst als Internationalismus bezeichnet - die sich dadurch auszeichnet, an »Merkel zu appellieren« und auf Schildern »Solidarität mit Griechenland« statt »Solidarität mit den GriechInnen« zu fordern. In Berlin bleibt man außenstehender Kommentator von Einzelentscheidungen und übernimmt nicht die Rolle des Aufklärers und Streiters für einen kontinentweiten Politikwechsel. Mehr
  • Zum 70. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz

    Heute vor 70 Jahren wurde das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz durch die Rote Armee befreit. "Seit fast 20 Jahren gedenken wir an diesem Tag der Opfer nationalsozialistischer Verbrechen. 70 Jahre – das klingt nach einer langen Zeit. Doch tatsächlich ist es kein Menschenleben her, dass Millionen Menschen mit Hilfe unmenschlicher Logistik und industriell organisiert ermordet wur... Mehr
  • Nous sommes tous Charlie

    Vor diesem Hintergrund fordern wir die CDU-Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach auf, sich für ihre gestrige Äußerung im Nachrichtendienst "twitter" umgehend zu entschuldigen. Sollte sie diese Aussage nicht zurücknehmen ist Frau Steinbach als Abgeordnete des Deutschen Bundestages nicht mehr tragbar und sollte unverzüglich ihr Mandat zurückgeben. Für ist eindeutig, dass auch die CDU-Fraktionsspitze hier in einer besonderen Verantwortung steht. Mehr